Gelees, Konfitüren & Marmeladen

Apfel-Quitten-Gelee

Apfel-Quitten-Gelee

mit Zitrone und Gelierzucker 1 zu 1.
>> Rezept/e (8 bis 10 Gläser)

Ananas-Apfel-Brotaufstrich

Ananas-Apfel-Brotaufstrich

mit Orangensaft
>> Rezept/e (PDF von Südzucker)

Ananasbrotaufstrich

Ananasbrotaufstrich

mit Chili und Zitronengras
>> Rezept/e (PDF von Südzucker)

Apfelgelee mit Pfefferminze

Apfelgelee mit Pfefferminze

Als Brotaufstrich, zu Schweinebraten oder Gegrilltem.
>> Rezept/e (5 bis 6 Gläser)

Blutorangengelee

Blutorangengelee

Das knallrosa Blutorangengelee ist ein echter Hingucker am Frühstückstisch!
>> Rezept/e (PDF von Südzucker)

Erdbeerkonfitüre mit Sekt

Erdbeerkonfitüre

mit Sekt und Gelierzucker 2 zu 1.
>> Rezept/e (2 bis 3 Gläser)

Erdbeer-Ananas-Schichtkonfitüre

Erdbeer-Ananas-Schichtkonfitüre

Zwei-Frucht-Marmelade.
>> Rezept/e (mit Videoanleitung)

Grüne Tomatenmarmelade

Grüne Tomatenmarmelade

mit Gelierzucker 2 zu 1 und Rosewein.
>> Rezept/e (4 bis 5 Gläser)

Feigenmarmelade

Feigenmarmelade

mit Riesling und Zimt.
>> Rezept/e (5 bis 6 Gläser)

Hagebutten-Konfitüre mit Ingwer

Hagebutten-Konfitüre mit Ingwer

und Gelierzucker 3 zu 1.
>> Rezept/e (vegetarisch, 3 Gläser)

Johannisbeer-Himbeergelee

Johannisbeer-Himbeergelee

mit Rotwein.
>> Rezept/e (PDF von Dr. Oetker)

Karottenkonfitüre mit Campari

Karottenkonfitüre

mit Campari, Limetten, Orangen, Thymian und Gelierzucker 2 zu 1.
>> Rezept/e (5 bis 6 Gläser)

Kiwi-Mandarinen-Konfitüre

Kiwi-Mandarinen-Konfitüre

mit Rumaroma und Gelierzucker 2 zu 1.
>> Rezept/e (3 bis 4 Gläser)

Mirabellen-Konfitüre

Mirabellen-Konfitüre

mit Gelfix und Mirabellengeist.
>> Rezept/e (2 bis 3 Gläser)

Quitten-Ananasgelee

Quitten-Ananasgelee

mit Orangenlikör
>> Rezept/e (PDF von Dr. Oetker)

Wussten Sie schon?

Die früher in Deutschland geltende begriffliche Unterscheidung zwischen "Marmelade" als Aufstrich ohne sichtbare Fruchtstücke und "Konfitüre" als Aufstrich mit Fruchtstückchen wurde aufgehoben.

Verwenden Sie nur reifes Obst und Gemüse von bester Qualität. Waschen Sie es vor dem Zerkleinern nur kurz, da es sonst seine Aromastoffe verliert. Die Früchte nach den Angaben im Rezept vorbereiten und erst dann abwiegen. Zum Kochen verwenden Sie am besten einen hohen Topf, damit die Masse nicht herausspritzt.

Zurück zum Anfang

Hinweis: Diese Seite zeigt grundlegende Informationen an und wird regelmäßig aktualisiert. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gegebenen Informationen kann nicht garantiert werden. Falls eine hier angezeigte Datei das Urheberrecht verletzt, bitten wir um Benachrichtigung, damit sie sofort entfernt werden kann.